soccer-into-goal-success-concept.jpg

Berichte

LEXXXL-DOPPELPACK BRINGT VORCHDORF AUF SIEGESSTRASSE - 4:2-SlEG GEGEN HOHENZELL!


Mit einer engagierten Vorstellung vor über 200 Fans feierte die ASKÖ Vorchdorf am Freitagabend einen verdienten 4:2 (2:1) Sieg gegen Aufsteiger SV Bögl Hohenzell! Damit gelang auch die Revanche für die Vorchdorfer 1:3-Heimniederlage beim ersten und bisher einzigen Aufeinandertreffen der beiden Vereine in der BL Süd vor genau 10 Jahren am 14.10.2012.

Beim gestrigen Sieg überzeugte die von Trainer Peter Orosz (am Foto mit Dani Lexl & Tobi Raab) perfekt eingestellte Mannschaft mit Tempo- und Kombinationsfußball und sehenswerten Toren! Und es waren auch die Torschützen Daniel Lexl, Tobias Raab und Niki Kronberger, welche das Match auf Vorchdorfer-Seite mit überragenden Leistungen prägten und so wesentlich zum dritten Sieg in Folge beitrugen.


XXXL-Tore von Lexl begeistern Fans!

Bei idealen Bedingungen (großes Danke an Geri Prielinger für den perfekten Rasen!) starteten die Heimischen wie aus der Pistole geschossen. Bereits in der 4. Minute eine 100%ige Chance, aber Philipp Plojer jagt die Kugel nach idealem Stanglpass von Dani Lexl statt ins Tor in den Vorchdorfer Nachthimmel. Aus dem Nichts gehen die Gäste in der 9. Minute in Führung, indem Andreas Miesenberger ein Mißverständnis zwischen Goalie Markus Radner und Valentin Kronberger zum 0:1 nützt. Immer wieder von Niki Kronberger angetrieben spielen die Vorchdorfer aber weiter druckvoll nach Vorne. Und Niki selbst ist es, der mit einem direkt gespielten Pass Philipp Plojer auf rechts in Position bringt, dessen Flanke Daniel Lexl in "Kung-Fu"-Manier fliegend zum Ausgleich verwertet (siehe Foto) - ein sensationelles Tor zum 1:1 in der 19. Minute.


Zuerst gefährlicher Konter, danach Führung für Vorchdorf

Jetzt drückt Vorchdorf aufs Tempo und Hohenzell kann dem permanentem Pressing von Kevin Schneider, Domi Raab und Plojer kaum standhalten, ist aber konteranfällig. So hatte in der 28. Minute Hohenzell-Stürmer Michael Stüber die erneute Führung am Fuß, aber er trifft aus fünf Metern das Tor von Radner nicht. In der 40. Minute lässt weiderholt ASKÖ-Linksverteidiger Elvis Selishta sein großes Können aufblitzen und schickt mit einem Flachpass seinen Vordermann Lexl auf die Reise. Dieser zieht von der Seitenlinie unwiderstehlich Richtung Gäste-Tor, lässt drei Verteidiger aussteigen und netzt zur verdienten 2:1 Halbzeitführung für Vorchdorf!



Hohenzell bemüht, aber ASKÖ-Elf fährt klaren Sieg ein!

Sofort nach dem Anpfiff zur 2. Halbzeit fängt Niki Kronberger einen Ball ab, bedient Domi Raab und der zieht in vollem Speed Richtung Hohenzeller Tor, sein Abschluss streicht leider um Zentimeter am Torpfosten vorbei. Zehn Minuten später macht es sein Bruder Tobi besser, er steigt nach einem Lexl-Eckball am Höchsten auf und lässt dem Gästekeeper mit seinem wuchtigen Kopfball keine Chance - 3:1 für die Gastgeber (57.)! Jetzt scheint das Match gelaufen, Vorchdorf kontrolliert das Spiel, Hohenzell kann nicht wirklich zusetzen.


Unnötige Hektik in der Schlussphase!

Allerdings scheinen die Spielerwechsel in den Schlussminuten die Hausherrn etwas aus dem Konzept zu bringen und so gelingt den Innviertler tatsächlich nochmals der Anschlusstreffer - Tormann Markus Radner kann einen strammen Schuss nicht festhalten, Erik Angleitner staubt zum 3:2 in der 88. Minute ab. Plötzlich schnuppern die Gäste nochmals Oberluft, reklamieren heftig einen Strafstoß nach einem Bodycheck, doch ehe sie mit dem Diskutieren fertig sind, zeigt ihnen unser bester Mann an diesem Abend, Niki Kronberger, wo der Bartl den Most holt: Niki erkämpft sich den Ball im Mittelfeld, gewinnt auch den Pressball gegen Tormann Schauberger und belohnt sich selbst mit dem 4:2 für seine starke Leistung! Jetzt fahren wir am kommenden Samstag, 22. Oktober mit breiter Brust nach Schwanenstadt und wollen auch dort versuchen gegen den Tabellenführer zumindest ungeschlagen zu bleiben!


Fotos: Franz Buchegger, Krojo





Souveräne 1b-Vorstellung mit tollen Toren von Kronberger & Maier!

Obwohl es am Nebenfeld nicht einfach war Fußball zu spielen, zeigte unsere zweite Mannschaft, dass sie spielerisch wie physisch auf allen Terrains derzeit eine Klasser für sich ist. Mit Leidenschaft und Können wurden auch die engagiert spielenden Innviertler klar mit 3:0 besiegt. Dabei gelang Stefan Kronberger (am Foto mit Erfolgscoach Hannes Aigner) ein Doppelpack, Paul Maier erzielte das dritte Tor sehenswert aus einem Freistoß! Beide Offensivspieler halten jetzt bei 7 Treffern und liegen damit an der Spitze der Torschützenliste.

183 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen