soccer-into-goal-success-concept.jpg

Berichte

STARKE LEISTUNG SOLL GEGEN ATTERGAU BESTÄTIGT WERDEN!

Aktualisiert: vor 3 Tagen


Dass der letztwöchige 6:0-Kantersieg gegen Windischgarsten keine Eintagsfliege war, möchte die ASKÖ Vorchdorf am kommenden Samstag, 24. September (16:00 Uhr) auswärts in St. Georgen gegen den USC Attergau bestätigen. Die Vereinsleitung der Vorchdorfer hat heute zudem mit Peter Orosz (am Foto mit dem neuen Co-Trainer Gery Prielinger) einen neuen Trainer präsentiert, da der bisherige Übungsleiter Lukas "Luki" Huemer wegen einer Auslandsreise ab Dezember nicht mehr zur Verfügung gestanden wäre.



GROSSES DANKE an Luki & Max!

Als damals gerade erst 27jähriger Jungtrainer übernahm Huemer im September 2019 die aus der Landesliga abgestiegenen Vorchdorfer und belegte noch den 9. Platz in der BL Süd. Im Frühjahr 2020 wurde Corona-bedingt nicht gespielt, im Herbst 2020 führte Huemer sein Team auf den beachtlichen dritten Tabellenplatz. Danach startete er im Sommer 2021 mit dem überraschenden Sieg im Traunsee-Almtal-Cup eine furiose Saison, die mit einer rekordverdächtigen Siegesserie und dem Herbstmeistertitel beendet wurde. Es folgte eine unruhige Vorbereitung (Verletzungspech, Corona-bedingte Ausfälle) im Winter/Frühjahr 2022 und Niederlagen in der Rückrunde gegen die Titelmitbewerber Schlierbach und Gschwandt und so mussten wir uns letztendlich mit dem dritten Tabellenrang und dem Verbleib in der Bezirksliga zufrieden geben. "Wir danken Luki Huemer für seine dreijährige höchst engagierte, innovative wie erfolgreiche Arbeit sehr herzlich. Da er uns aber mitgeteilt hat, ab Dezember wegen eines längeren Auslandsaufenthaltes nicht mehr zur Verfügung zu stehen, haben wir uns für einen umgehenden Wechsel entschieden", so Sportvorstand Hans Kronberger.


Erfolgreiche ASKÖ-Kicker als Trainer-Duo!

Mit Peter Orosz steht nun ein ehemaliger ASKÖ-Spieler auf der sportlichen Kommandobrücke des aufstiegswilligen ASKÖ-Teams - der renommierte Stürmer hat bekanntlich bis Juni 2022 selbst bei den Vorchdorfern gespielt. Da leider auch Max Brameshuber seine Tätigkeit als Co-Trainer beendet hat, wird diese Aufgabe ab sofort von ASKÖ-Urgestein Gerald Prielinger übernommen. Wir wünschen unserem neuen Trainer-Duo alles Gute und viel Erfolg bereits bei ihrer Premiere am Samstag gegen den USC Attergau! Nach dem Match in St. Georgen treffen sich Spieler, Funktionäre und Fans im Gasthaus Schloss Hochhaus im Zentrum von Vorchdorf!

283 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen