top of page
soccer-into-goal-success-concept.jpg

Berichte

SCHWAUNA SCHWANKT, ABER FÄLLT NICHT! SCHNEIDER-DOPPELPACK SORGT FÜR 2:2-REMIS!

Aktualisiert: 23. Okt. 2022


Das Schlagerspiel der 11. Runde in der Bezirksliga Süd zwischen Tabellenführer SC Schwanenstadt 08 und ASKÖ Vorchdorf hielt was es versprach: Ein intensives, rassiges und bis zum Schlusspfiff spannendes Match endete mit einem gerechten 2:2 (1:0) Unentschieden. Ließen in Hälfte eins die Hausherren Ball wie Gegner laufen und führten verdient mit 1:0, so drehte Vorchdorf im zweiten Durchgang mächtig auf, glich durch einen Doppelpack von Kevin Schneider den zweimaligen Rückstand aus und war im Finish einem "Dreier" deutlich näher als der Tabellenführer. (Foto: Schneider schiebt zum 1:1 ein)!


Spitzenreiter mit schnellem Tor und spielerischer Dominanz!

Die Gastgeber zeigten vor über 300 Zuschauern (davon mehr als die Hälfte aus Vorchdorf) dass sie zurecht klarer Tabellenführer sind. Es dauert keine 12 Minute, ehe der Ex-Vorchdorfer Kristian Rafajac nach einem Deckungsfehler im Mittelfeld die Kugel souverän zur 1:0-Führung versenkte. Die ASKÖ-Kicker wurden nun aktiver, Philipp Plojer trifft nach einem Outeinwurf nur das Außennetz, aber ansonsten dominieren die "Schwäne" nach Belieben. ASKÖ-Goalie Max Radner muss bei einem Abschluss von Brian Crstin seine ganze Qualität aufbieten, um einen weiteren Gegentreffer zu verhindern (27.). Trotz aller Überlegenheit im Mittelfeld kommen aber die Gastgeber bis zum Pausenpfiff zu keinen weiteren Tormöglichkeiten, auch deshalb, weil unsere Defensivreihe mit maximalem Einsatz dagegen hält.



Vorchdorf kämpft sich beeindruckend zurück!

Nach einer feurigen wie motivierenden Pausenansprache von Trainer Peter Orosz starten seine Burschen mit viel Elan und zwingen Schwanenstadt vermehrt zu Fehlern. In der 56. Minute gewinnt Philipp Plojer im Mittelfeld einen Zweikampf und schickt Kevin Schneider auf die Reise Richtung SCS-Tor. Dieser behält die Nerven, schaut auf und schiebt die Kugel durch die Beine von Tormann Philipp Bauer zum vielbejubelten Ausgleich ins Netz - 1:1! Jetzt wird das Match endgültig zum rassigen Schlager, wobei Vorchdorf zusehends das Kommando übernimmt. In der 58. Minute wird ein Tor von Daniel Lexl vermutlich zurecht aberkannt, danach vergibt Domi Raab nach Flanke von Niki Kronberger per Kopf knapp.


Weitschuss bringt erneute Führung!

In diese beginnende Drangperiode der Orosz-Elf setzt Schwanenstadt erneut eine Duftmarke und geht abermals in Führung: Ein 20-Meter Weitschuss des aufgerückten und völlig freistehenden Verteidigers Daniel Straßer schleicht sich Millimeter neben der Stange ins Tor von Markus Radner - 2:1 (65.).

Doch unsere Burschen lassen sich keine Minute hängen, stecken auch die vielen Fouls und Spielunterbrechungen weg und spielen unentwegt - immer wieder angetrieben von Trainer Orosz - nach Vorne. Der eingewechselte Kevin Wallmen bringt zusätzlichen Schwung ins Angriffsspiel, der Tabellenführer steht nun massiv unter Druck. In der 86. Minute ist es dann soweit - eine perfekte Wallmen-Flanke von rechts verfehlt zwar vorerst der ebenfalls eingewechselte Paul Klimitsch, aber der dahinter lauernde Kevin Schneider haut die Kugel unhaltbar zum hochverdienten Ausgleich ins Tor - 2:2 !


Schwauna schwankt, aber fällt nicht!

Danach gibt Vorchdorf nochmals richtig Gas und der Tabellenführer hängt wie ein angeschlagener Boxer in den Seilen, aber mit letztem Einsatz bringt die Hutterer-Elf das Unentschieden über die Zeit! Letztendlich ein gerechtes Ergebnis mit einem leichten Bonus für unsere Burschen, die vor allem im zweiten Durchgang den Tabellenführer mit druckvollem Angriffsspiel in die Schranken gewiesen und an den Rand einer Niederlage gebracht haben. Dazu kann man Trainer Peter Orosz und dem gesamten ASKÖ-Team nur herzlich gratulieren und nun mit Zuversicht in die beiden letzten Herbstpartien gegen UVB Juniors und Gunskirchen gehen!


Fotos: Helmut Seiringer!


1b sichert sich mit 3:0-Auswärtssieg die Herbstkrone!

Eine erneute Topleistung zeigte unsere zweite Mannschaft unter Trainer Hannes Aigner in Schwanenstadt. Auf tiefen Boden ließen sie den bemühten Gastgebern keine Chance und siegten durch Tore von Moritz Leithinger (2x) und Stefan Kronberger hochverdient mit 3:0! Mit 29 Punkten aus 11 Spielen ist die ASKÖ-Elf nicht mehr einzuholen und krönt sich so wie im Vorjahr frühzeitig zum Herbstmeister! Herzliche Gratulation an Trainer Hannes Aigner und allen Spielern zu diesem erneuten Titel! Gefeiert wird dieser nach der letzten Partie in Gunskirchen am Samstag, 5. November im Mostheurigen Seidner!

143 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page