soccer-into-goal-success-concept.jpg

Berichte

0:0 IN GUNSKIRCHEN: ASKÖ VORCHDORF AUF AUGENHÖHE MIT TABELLENZWEITEN!


Nach der bitteren 0:3-Niederlage im vorwöchigen Heimspiel gegen UVB Juniors zeigten die Kicker der ASKÖ Vorchdorf im Duell mit dem Zweitplatzierten Union Gunskirchen ihr wahres Gesicht und entführten mit einem 0:0 Unentschieden einen hochverdienten Punkt im letzten Saisonspiel aus der Oberndorfer-Arena.


Perfekt eingestellte ASKÖ-Mannschaft

Trainer Peter Orosz änderte sein zuletzt schwächelndes Mittelfeld und bot mit Elvis Selishta, Stefan Filzmoser und Niki Kronberger ein neues, starkes Bollwerk auf, dass den spielfreudigen Gastgebern Paroli bieten sollte. Von Beginn an agierten beide Teams mit angezogener Handbremse, da sowohl Gunskirchen wie Vorchdorf einen frühen Verlusttreffer fürchteten. Nach einer Viertelstunde Spielzeit wurde der Druck der Heimischen aber stärker, die Orosz-Mannen hatten bei schnellen Konterangriffen zweimal das Glück auf ihrer Seite. So rettete Stefan Filzmoser in der 21. Minute nach einem Schuss von Popovic auf der Linie. Danach schienen aber die Union-Kicker ihr Pulver verschossen zu haben, denn nun übernahmen die Vorchdorfer das Kommando. Leider vernebelte Niki Kronberger in der 25 Minute eine tolle Gelegenheit und Kevin Schneider traf in der 41. Minute nur das Außennetz. Somit blieb es mit Ende der ersten Halbzeit beim gerechten 0:0-Unentschieden.


Vorchdorf kann Überlegenheit nicht nützen!

Im zweiten Spielabschnitt versuchten die Gäste von Beginn an das Spiel auf ihre Seite zu ziehen, was phasenweise auch gelang. So versemmelte Niki Kronberger abermals aus ca. 10 Metern, indem er zu hastig mit dem linken Fuß abschloss. Kurz darauf kommt Domi Raab nach einem Eckball ungehindert zum Kopfball und setzt diesen knapp über die Latte (57.). Einen perfekt getretenen Freistoß von Dani Lexl übernimmt abermals Domi Raab und haut die Kugel leider wieder in den Gunskirchner Nachmittagshimmel anstatt in die Maschen. Vorchdorf lässt nun nicht locker und drängt auf die Entscheidung, Gunskirchen hält dagegen und wehrt sich vor allem mit vielen Fouls.

ASKÖ-Trainer Peter Orozs bringt im Finish noch Philipp Plojer, der sich in der 84. Minute sehenswert durch den gegnerischen Strafraum dribbelt, doch sein Abschluss streicht um Zentimeter an der Torstange vorbei. Den Schlusspunkt setzen aber die Gastgeber. In der 90. Minute holt Gunskirchen nochmals zu einem schnellen Konter aus, Dibran Rrahmani kann aber die Top-Chance nicht nutzen und setzt die Kugel neben das ASKÖ-Gehäuse. Somit beendet der ausgezeichnete Schiedsrichter Marco Wolfsberger eine überaus spannende Partie mit einem leistungskonformen 0:0-Unentschieden, auch wenn in Summe ein leichtes Plus an Spielanteilen wie an Chancen für Vorchdorf zu Buche steht.


Fotos: Helmut Seiringer


1b: Nach abermaligen Herbstmeistertitel wechselt

Trainer Hannes Aigner nach Stadl-Paura!

Auch im letzten Saisonspiel ließen Kapitän Mario Gassenbauer und seine Kollegen nichts anbrennen und besiegten Union Gunskirchen mit 3:2 (3:0). Die Tore für Vorchdorf erzielten Stefan Kronberger, Lukas Krottenmüller und Moritz Leithinger. Somit beendete die zweite Vorchdorfer Mannschaft die Herbstrunde als klarer Winterkönig mit insgesamt 32 Punkten vor

Frankenburg (27) und Pichl (25). In der Torschützenliste liegt Stefan Kronberger mit 9 Treffern an zweiter Stelle, jeweils 7 Tore gelangen Lukas Krottenmüller und Moritz Leithinger. Leider wechselt Trainer Hannes Aigner zu BW Stadl-Paura in die 2. Klasse Mittewest und wird so im Frühjahr für unsere 1b nicht mehr zur Verfügung stehen. Wir bedanken uns bei Hannes für seinen engagierten wie erfolgreichen Einsatz in den letzten 1 1/2 Jahre sehr herzlich und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg.

154 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen