Header Website Askoe Vorchdorf

Askö Vorchdorf im TA-Cup-Finale

Logo Ohlsdorf

Logo Askö Vorchdorf

Askö Ohlsdorf : Askö Vorchdorf 3:4 (1:3)

Samstag, 03.07.2021, 18:00 Uhr,  Sportzentrum Ohlsdorf


Peter Orosz schießt ASKÖ Vorchdorf ins Finale! 

In einem spektakulären Halbfinalspiel erzielt Peter Orosz gegen ASKÖ Ohlsdorf bereits in der ersten Halbzeit einen lupenreinen Hattrick und bringt die Gäste so mit 3:1 in Führung. Damit zieht Vorchdorf dank eines Orosz Quattropacks und einer richtig starken Mannschaftsleistung ins TA-Cup-Finale ein. 

Unsere Jungs legten einen Blitzstart hin und gingen bereits nach wenigen Minuten mit 1:0 durch Peter Orosz in Führung. Vorchdorfs Mannschaft, an diesem Tag mit einer kämpferischen Top-Leistung, blieb weiter dran und wurde immer wieder durch schnelles Umschalten gefährlich. So gelang es auch nach 30 Minuten durch 2 weitere Orosz Tore eine komfortable 3:0 Führung heraus zu spielen. >>Fotos>>

Ohlsdorf gibt nicht auf

Die Ohlsdorfer gaben sich aber nicht auf, waren über das gesamte Spiel in der Offensive immer gefährlich und konnten noch vor der Halbzeit auf 3:1 verkürzen. Nach dem Seitenwechsel waren zuerst wieder unsere Kicker das gefährlichere Team, versäumten es aber, in einigen guten Kontersituationen den Deckel drauf zu machen. So kam es wie es kommen musste und die Hausherren verkürzten auf 2:3 (R. Atzlinger).

Peter Orosz erzielt das vierte Tor

Nun ging es hin und her. Abermals gelang es aber durch eine toll herausgespielte Konteraktion und dank Orosz Treffer Nr. 4 an diesem Tag, die Führung wieder auf 4:2 auszubauen. Wer dachte, dass die Partie nun entschieden sei, wurde nur kurz darauf eines Besseren belehrt, denn die Ohlsdorfer Mannschaft kämpfte tapfer weiter und konnte durch A. Hodzic auf 4:3 verkürzen. Vorchdorf behielt aber die Ruhe und konnte in routinierter Manier den verdienten Sieg nach Hause spielen. Wir freuen uns jetzt riesig auf das Finale am kommenden Samstag gegen den SV Gmundner Milch. Mit so einer Leistung ist auch in diesem Spiel alles drin!

Dort wartet der SV Gmundner Milch, der zu Hause die favorisierten Gäste aus Bad Wimsbach nach einer torlosen ersten Hälfte noch mit 3:0 durch Tore von Durgutovic, Veverka und Karrer besiegt.  Das Kreuzspiel zwischen Pettenbach gegen Gschwandt endet 5:1 und Scharnstein besieht Rüstorf 2:1. Somit stehen die vier Partien des Finaltages am  10.7. in Bad Wimsbach wie folgt fest:

  • Platz 7-8: Gschwandt -Rüstorf  (13:00 Uhr)

  • Platz 5-6: Pettenbach - Scharnstein  (15:00)

  • Platz 3-4: Bad Wimsbach - Ohlsdorf (17:00)

  • Platz 1-2: Gmunden - Vorchdorf (19:00)

Drucken E-Mail