Header Website Askoe Vorchdorf

Herbstmeisterschaft 2020 BL Süd Rd. 3

Logo OhlsdorfAskö Schachner Vorchdorf LogoAskö Ohlsdorf : Askö Vorchdorf 2:0 (1:0)

am Samstag, 29.08.2020 um 17:00 Uhr

Starke Leistung, aber keine Punkte!


Es war das erwartet geile Derby vor mehr als 300 Zuschauern bei dem die neu formierte Mannschaft des Askö Vorchdorf mindestens ebenbürtig war, aber letztendlich gegen Titelfavorit Askö Ohlsdorf eine bittere 0:2-Niederlage hinnehmen musste. >>Fotos>>

Bitter deshalb, da die beiden Tore der Gastgeber aus schweren Eigenfehlern resultierten und andererseits unser Team gezählte fünf 100%ige Torchancen vergeigte. Anzumerken ist noch, dass bei Vorchdorf neben Kevin Wallmen (Muskelbündelriss) auch Kapitän Marco Kontschieder, Heiko Heinzelmeier und Moritz Leithinger verletzungsbedingt fehlten. 

Taktisch perfekt, spielerisch auf Augenhöhe

Gerade als die Elf von Trainer Christoph Kronberger nach einigen Minuten vorsichtigen Abtastens mit ihrem Defensivkonzept immer sicherer wurde, verunglückte  unserem neuen "10er" Chavi Dimitrov ein unnötiger Rückpass zu Tormann Radner - das Geschenk nahm Ohlsdorfs Goalgetter Adnan Hodzic gerne an und erzielte mühelos die 1:0-Führung für seine Farben!  Völlig unbeeindruckt spielte Vorchdorf ihr ausgeklügeltes System weiter und ließ das gefürchtete Angriffsspiel des  Titelfavoriten immer wieder erfolglos versanden. In der 26. Minute ging Innenverteidiger Gery Rumpl ins Dribbling und bediente "Deeds" Gruber ideal, doch der setzte die Kugel knapp neben die Stange. Leider sollte dies nicht die letzte vergebene Chance von Gruber gewesen sein. Denn auch in der 41. und 44. Minute hatte der Neuzugang aus Pettenbach beste Einschussmöglichkeiten, die er leider vergab bzw. am Tormann scheiterte.

Vorchdorf spielt, Ohlsdorf gewinnt!

Den ersten gefährlichen Angriff in Hälfte zwei fährt Ohlsdorf - aber Hodzic vergibt in bester Position. Damit hatten die REWE-Kicker aber bis zur 85. Minute ihr Pulver verschossen. Das Kronberger-Team hatte das Spiel weitgehend im Griff und wurde in Folge immer stärker. Wieder war es Gruber, der eine perfekte Flanke von Philip Karrer über das Ohlsdorfer Gehäuse jagte (61.). Mit seiner ersten Aktion kam der eingewechselte Vorchdorfer Paul Klimitsch in der 76. Minuten zur nächsten Großchance. Zuerst wurde sein scharfer Stanglpass noch abgewehrt, die zurückprallende Kugel nahm er volley, aber seinen Schuss kratzte ein Ohlsdorfer Verteidiger noch von der Linie - wieder nichts! So kam es wie es kommen musste. Nach einem weiten Ball zog Ohlsdorfs Routinier Ivan Tokic im Laufduell mit Gery Rumpl auf unser Tor, Markus Radner kam im falschen Zeitpunkt aus seinem Kasten und Tokic hatte keine Problem an Tormann Radner vorbei den Endstand in der 85. Minute zu fixieren - 0:2!

Askö Vorchdorf Sportchef Peter Maier: "Wie auch letzte Woche brachten wir uns durch unnötige Eigenfehler um die Früchte unserer guten Arbeit. Das taktische Konzept unseres Trainers Kronberger ging voll auf, Ohlsdorf hatte keinen Zugriff auf das Spiel, aber gewann trotzdem, da sie jeden Fehler des Gegners hundertprozentig nutzen. Die starke Leistung trotz zahlreicher Ausfälle gibt uns trotz der Niederlage viel Auftrieb, welcher wir schon im kommenden Heimspiel gegen Union Neuhofen (Freitag, 4. September, 19:30) nutzen wollen!"

Drucken E-Mail