Header Website Askoe Vorchdorf

UFC Attergau : Askö Vorchdorf (H2020)

Meisterschaftsstart BL Süd

Auftakt in Attergau!

Am Samstag, 15. August 2020 um 17:00 Uhr starten wir gegen den UFC Attergau in der Grawe-Arena in St. Georgen/Attergau in die neue Meisterschaft 2020/21. Nach dem Abstieg im Juni 2019 und der darauffolgenden Halbsaison in der Bezirksliga Süd gehen wir gut gerüstet und mit einer hochmotivierten Mannschaft in eine hoffentlich halbwegs "normale" Meisterschaft.

(Foto: Attergau : Vdf im Herbst 2019)

Meisterschaftsstart BL Süd

Diesmal fordern uns aber nicht nur 13 starke Mannschaften, sondern auch das Corona-Virus. Wir hoffen aber und tun auch sehr vieles dafür, dass wir den Virus unter Kontrolle halten können und unser ganzer Verein gesund bleibt und es zu keinen Ausfällen von Personen oder Spielen kommen wird. 

Neues Trainer Team

 

31jähriger Kirchhamer als neuer Trainer

Wie berichtet hat erst im Juli Christoph Kronberger die Mannschaft von Lukas Huemer übernommen. Christoph kannte aber aus seiner 1b- und Co-Trainertätigkeit vom Herbst 2019 den Großteil der Mannschaft und arbeitet und denkt ähnlich wie sein Vorgänger, hat aber sehr genaue Vorstellungen, wie sein Team agieren soll. Als Co-Trainer unterstützt Lukas Kamesberger und als Tormanntrainer Michael Floß den jungen Headcoach. Die 1b-Mannschaft wird von einem Quartett geführt, nachdem Kronberger zur KM gewechselt ist. Mario Gassenbauer, Lukas Krottenmüller, Julian Lugstein und Michael Maier haben dankenswerter Weise die Verantwortung übernehmen und bemühen sich ebenfalls erfolgreich zu sein.

Vier neue Spieler

Nachdem die Kamesberger-Brüder die aktive Kickerei beendet und uns auch Boris Simic, Peter Csorba und Andi Lahninger verlassen haben, wurden vier neue Spieler verpflichtet. Chavi Dimitrov und Dietmar Gruber von Pettenbach, Philip Karrer von Bad Wimsbach und der erst 18jährige Elvis Selishta als Perspektivspieler vom SV Gmunden. Damit haben wir einen starken 19-Mann Kader, den Trainer Kronberger noch um die jungen 1b-Spieler Paul Maier, Stefan Kronberger und Julian Lugstein erweitert.

In Attergau muss man die Zweikämpfe gewinnen!

Unser Gegner ist im Vorjahr in die Bezirksliga Süd aufgestiegen und hat im Herbst mit dem 4. Tabellenplatz eine sehr starke Performance abgeliefert. Das Hinspiel haben wir zwar 0:1 gewonnen, aber in St. Georgen hängen die Trauben immer sehr hoch. Die Mannschaft von Trainer Helmut Heiml gilt als äußerst kampfstark und einsatzbereit, egal wie immer ein Spiel läuft. Es heißt also die Zweikämpfe zu gewinnen, ansonsten wird es im Attergau sehr schwer Punkte mit nach Hause zu nehmen. Das aber will das Kronberger-Team unbedingt, denn "wir wollen gleich in der ersten Runde anschreiben", gibt  unser neuer Coach das Ziel vor. "Wir schauen grundsätzlich nur von Spiel zu Spiel und wollen am Ende des Herbstdurchganges 22 Punkte am Konto haben. Das ist die Aufgabe und dem müssen wir alles unterordnen!"  

Askö-Fans - bitte um Unterstützung!

Wir hoffen auf viele mitreisende Fans nach St. Georgen,  die unsere beiden Mannschaft (1b startet um 14:45 Uhr) begleiten und lautstark anfeuern. Die Nachbesprechung findet im Gasthaus Schloss Hochhaus in Vorchdorf statt und auch dazu sind alle Spieler, Funktionäre und Fans herzlichst eingeladen.

Drucken E-Mail