Askö Vorchdorf

Herbstmeisterschaft 2019 BL Süd Rd. 11

Logo GunskirchenLogo Askö Schachner Vorchdorf Askö Vorchdorf : Oberndorfer Gunskirchen 2:0 (1:0)

 am Freitag, 25.10.2019 um 19:30 Uhr

Heimsieg!


Matchsponsor TOPDACH ZANDONELLA

Verdienter Dreier für kampfstarke Huemer-Elf!

Nach zwei schwachen Leistungen und den daraus resultierenden Niederlagen zeigte  die Askö-Elf gegen Union Gunskirchen, was wirklich in ihr steckt. Trainer Huemer hat zwei Umstellungen vorgenommen. >>Fotos>>

Statt Geri Rumpl und Stefan Filzmoser standen Daniel Kamesberger und Jonas Traunbauer in der Startelf, und er forderte von seinen Burschen, endlich den Einsatz zu zeigen, der notwendig ist, um einen unmittelbaren Konkurrenten in die Schranken zu weisen. Und seine Mannschaft tat, was er befohlen hatte. Willig und bissig dominierten Kontschieder & Kollegen das vorletzte Heimmatch während der gesamten 90 Minuten, Gunskirchen kam lediglich zu einer Chance, die Askö-Goalie Markus Radner in der 37. Minute souverän zu Nichte machte. 

Routiniers zeigten Führungsqualitäten!

Entscheidend war vor allem die aktive Spielgestaltung durch Verteidigungschef Kevin Prielinger und Stürmer Kevin Wallmen, der über die Außenbahn die Gunskirchner mit seinen Powerdribblings zur Verzweiflung brachte. Ein Stangenschuss durch Wallmen und die hochverdiente Führung, nach einem Wiesbauer-Eckball durch Prielinger in der 43. Minute, waren die Höhepunkte in Halbzeit eins.

Schneider macht den Sack zu!

Unmittelbar nach Wiederbeginn versuchten die Gäste den Rückstand aufzuholen, doch es war nur ein harmloses Aufflackern ihrer Spielkunst.  Die Heimmannschaft ergriff ab der 50. Minute wieder die Initiative und nach einem von Lukas Kamesberger perfekt eingeleiteten Spielzug brachte Wallmen die Kugel mit einem scharfen Stangler zur Mitte, wo der starke Kevin Schneider seine Debüt als Stoßstürmer mit dem 2:0 krönte (65.Minute). Schneider ersetzte den leider verletzten Stürmer Peter Csorba, der sich im Spiel gegen Neuhofen einen Einriss des Innenbandes im Knie zuzog und erst wieder im Frühjahr zur Verfügung stehen wird. Bis zum Schlusspfiff durch die ausgezeichnete Schiedsrichterin Julia Baier hätten die Vorchdorfer noch gut und gerne zwei, drei weitere Tore erzielen können, aber vielversprechende Aktionen wurde zu wenig konsequent zu Ende gespielt.

Erster Heimsieg unter Trainer Lukas Huemer!

So blieb es beim verdienten 2:0 Heimsieg, dem ersten in der Ära von Trainer Lukas Huemer, der sich nach dem Match lobend über seine Burschen äußerte: "Heute haben die Jungs so gespielt, wie ich mir das seit Wochen vorstellen. Auch wenn wir noch jede Menge Luft nach oben haben, was die spielerische Anlage betrifft, geht's in die richtige Richtung. Daher bin ich sicher, dass wir in den restlichen zwei Partien gegen Frankenburg und Gschwandt weiter punkten werden!"

HAUPTSPONSOR

November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
Sylvia's Hoarstubn