Askö Vorchdorf

MEISTERSCHAFTSSPIEL

Buchkirchen : Vorchdorf

21.09.2019 - 16:00 Uhr

Logo Buchkirchen vs Logo Askö Schachner Vorchdorf 



Noch



Countdown
abgelaufen
100 Jahre Askö Salzkammergut 2019

Frühjahrsmeisterschaft 2019 LL West Rd. 23

Logo Pettenbach

Logo Askö Schachner Vorchdorf

Schachner Vorchdorf : Sparkasse Pettenbach 2:2 (0:2)

Freitag, 17.05.2019 um 19:30 Uhr

Askö-Elf zeigt wahres Gesicht!


Mit einer kämpferisch starken Leistung zeigte der Askö Schachner Vorchdorf im Derby gegen die Union Pettenbach, dass er zwar Tabellenletzter ist, aber das Fußballspielen nicht verlernt hat. Mit 9 heimischen Stammspielern in der Startelf stellten die Vorchdorfer die Gastgeber in der ersten Hälfte glatt in den Schatten und führten hochverdient mit 0:2. >>Fotos>>

Erst als Kontschieder & Co dem hohen Tempo etwas Tribut zolllen mussten, kamen die Union-Kicker auf und zum letztendlich auch verdienten 2:2-Remis.

Leithinger als Stoßstürmer erfolgreich!

Schon in der 9. Minute machte der als Solo-Spitze aufgestellte Moritz Leithinger erstmals so richtig Theater: Er verzog allerdings knapp. Vorchdorf nützte die Unsicherheit der Hausherrn, gewann vor allem die Zweikämpfe und ließ Pettenbach überhaupt nicht ins Spiel kommen. Wieder war es Leithinger, der in der 15. Minute die Führung am Fuß hatte, jetzt fand er aber in Pettenbach-Goalie Zeitlinger seinen Meister. Doch die Tuschek-Jünger ließen nicht locker und nach einem idealen Stanglpass von Karrer sorgte Patrik Ruzicka für die hochverdiente 0:1-Führung in der 19. Minute. Jetzt war Pettenbach völlig von der Rolle. Vorchdorfs 20jähriger Leithinger wollte es an diesem Abend unbedingt wissen - also gewann er ein Laufduell gegen Keeper Zeitlinger und der Pressball fand von der Strafraumgrenze direkt ins Pettenbacher Tor - 0:2 für Vorchdorf (37.)!

Rassiger zweiter Durchgang!

In Pettenbachs Kabine dürfte es in der Pause ziemlich laut zugegangen sein, denn die von Falko Feichtl gecoachten Almtaler starteten sofort mit Vollgas. Doch die Askö-Defensive kämpfte und ließ sich kaum in Verlegenheit bringen. Erst als am gegnerischen Strafraum ein Zweikampf verloren ging, gelang es Pettenbach-Stürmer Talic nach einem 60 Meter Pass unseren ausgezeichnet agierenden Jung-Goalie Markus Radner zu bezwingen - 1:2 in der 66. Minute.  Nun wurde der Druck der Hausherrn nochmals größer, aber die Gäste hielten dagegen. Dazu zeigte Vorchdorf Keeper Radner sein enormes Talent und wehrte zwei, drei  Topchancen sensationell ab. Nach einem Eckball und folgendem Chaos im Askö-Strafraum gelang Gotthartsleitner per Kopf der Ausgleich zum 2:2 (72. Minute). Die Entscheidung hatte dann noch Pühringer für Pettenbach am Fuß, doch sein Schuss ging knapp am rechten Torpfosten vorbei. So blieb es bei einem gerechten 2:2-Remis und einer überaus gelungenen Talentprobe der Vorchdorfer Eigenbauspieler, die sich für das Selbstbewußtsein der gesamten Mannschaft überaus positiv auswirken sollte.  Mit einer ähnlichen Leistung ist auch im nächsten Derby am kommenden Freitag, 24. Mai  gegen den SKW Bad Wimsbach eine neuerliche Überraschung möglich!

HAUPTSPONSOR

September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
Sylvia's Hoarstubn