Askö Schachner Vorchdorf

MEISTERSCHAFTSSPIEL

Mondsee : Vorchdorf

01.06.2019 - 17:00 Uhr

 Logo Mondsee vsLogo Askö Schachner Vorchdorf



Noch



Countdown
abgelaufen
100 Jahre Askö Salzkammergut 2019

Frühjahrsmeisterschaft 2019 LL West Rd. 21

Logo Esternberg

Logo Askö Schachner Vorchdorf

 Handy Shop Esternberg : Schachner Vorchdorf 5:2 (4:1)

Samstag, 04.05.2019, 17:00 Uhr

Niederlage besiegelt Abstieg!


Nach der neuerlichen Niederlage im Auswärtsmatch gegen die "Sauwaldveilchen" ist auch die theoretische Chance auf den Klassenerhalt verspielt und der Abstieg in die Bezirksliga fixiert. Die Hausherren ließen von Anfang an keinen Zweifel daran aufkommen, wer an diesem Samstag Nachmittag das Sagen hat. Toralarm bereits in der sechtsten Minute, der Treffer für Esternberg wurde aber von Schiedsrichter Mag. Patrik Koidl nicht gegeben, da der Ball bei der vorausgehenden Flanke bereits im Torout gewesen war. >>Fotos>>

Nach zehn Minuten war es aber dann soweit, Roland Krivec erzielte das Führungstor für die Innviertler. Das wirkte wie ein Schock für die Tuschek-Elf. Die Gastmannschaft agierte nun vor allem in der Defensive völlig desorientiert und brachte nichts mehr auf die Reihe. Die Vorchdorfer standen viel zu weit vom Gegner und brachten den Ball nicht aus der eigenen Hälfte. Wenn doch, passierten immer wieder gravierende Abspielfehler, so dass es gleich wieder retour ging. Das nutzte Esternberg und die Folge waren Tor Nr. 2 in der 20. Minute durch Daniel Aigner und Nr. 3 in der 21. Minute, wieder durch Roland Krivec. Seinen dritten Treffer zum 4:0 erzielte er dann in der 29. Minute. Jetzt kamen Befürchtungen hoch, dass es ein ähnliches Debakel wie bei der 9:1 Niederlage gegen Friedburg geben könnte.  

Vorchdorf kommt doch noch mal ins Spiel

Es kam aber anders, denn Esternberg schaltete zurück und Vorchdorf Mannschaft nützte das. In der 31. Minute der erste Torschuss der Gäste durch Tobias Karrer auf das Esternberger Gehäuse, der Ball streifte aber am Tor vorbei. In Minute 40 konterte Vorchdorf durch Patrik Ruzicka, der aus spitzem Winkel von rechts ins lange Eck den Anschlusstreffer erzielte. Zwei Minuten später hatte Kevin Wallmen eine Riesenchance auf das zweite Vorchdorfer Tor, scheiterte aber an Tormann Michael Veroner. Das gleiche nochmal in der 45. Minute. Ruzicka spielte einen Stanglpass zur Mitte, von dort hob Wallmen den Ball aber aus kurzer Distanz über die Latte. Bis zur Pause gaben die Gäste den Ton an, alleine es krankte wieder an der Chancenauswertung.

Starker Beginn in Hälfte zwei

So ging es auch nach dem Seitenwechsel weiter. Nach drei Minuten wurde Tobias Karrer im Esternberger Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht, den dafür verhängten Strafstoß verwandelte Patrik Ruzicka zum 4:2. Vorchdorf drängte nun nach vorne, Esternberg blieb aber weiterhin, vor allem bei Standardsituationen, gefährlich. In der 58. Minute hatten die Hausherren eine Kopfballchance nach einem Eckball und in der 65. Minute hielt Torhüter Michael Mitterhauser einen scharfen Schuss aufs Vorchdorfer Tor. Mit zunehmender Spieldauer bekam Esternberg das Spiel wieder in den Griff. Bei Kampfkraft und Kopfbällen waren sie eindeutig überlegen. So war es auch beim 5:2 in Minute 73. Radek Szmek verwandelte per Kopf nach einer Freistoßflanke ins Kreuzeck. Vorchdorfs Aufbäumen gegen die Niederlage war damit beendet und bei diesem Ergebnis blieb es dann auch bis zum Schlusspfiff.

HAUPTSPONSOR

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
Sylvia's Hoarstubn