Askö Schachner Vorchdorf

MEISTERSCHAFTSSPIEL

Vorchdorf : Ostermiething

27.04.2019 - 16:30 Uhr

Logo Askö Schachner Vorchdorf vs Logo Ostermiething

 



Noch



Countdown
abgelaufen
100 Jahre Askö Salzkammergut 2019

Frühjahrsmeisterschaft 2019 LL West Rd. 17

Logo Askö Schachner Vorchdorf

Logo Friedburg

Schachner Vorchdorf : Lugstein Cabs Friedburg 1:9 (1:3)

Samstag, 06.04.2019 um 16:30 Uhr

Jetzt kann es nur mehr besser werden!


Matchballsponsor Metallbau Prielinger Matchballsponsor mtg Fischer

Schlimmer geht's nimmer - dass ist die einzige Hoffnung der leidgeprüften Fans des Askö Schachner Vorchdorf nach der bitteren 1:9 Heimniederlage gegen den SV Friedburg/Pöndorf. Es ist aber nicht nur Unvermögen, sondern der Tuschek-Elf klebt auch das Pech an den Fersen. Nach dem letztwöchigem, mit großer Leidenschaft erkämpften Auswärtssieg in Braunau fielen gegen Friedburg weitere zwei Spielern verletzungsbedingt aus: Kevin Wallmen mit einer Zerrung und Anuk Savas mit einem Muskelfasereinriss, sodass den Vorchdorfern jetzt schon 5 Stammspieler (zu den genannten auch Tayfur Sabur, Kristian Karabet und Marek Malak) fehlen. >>Fotos>>

Ausgeglichene erste Halbzeit!

Das Spiel gegen den Tabellenfünften begann mit einem Schock für die Heimischen. Nach einem Outeinwurf von Friedburg brachte man den Ball nicht aus dem Strafraum und Andreas Friedl hatte wenig Mühe schon in der 4. Minute das 0:1 für die Gäste zu machen. Doch die Hausherrn schlugen umgehend zurück. Kevin Prielinger, diesmal vor der Abwehr spielend, brachte eine Traumflanke in Richtung Elfmeterpunkt, welche Niki Kronberger mit sehenswertem Flugkopfball zum Ausgleich verwertete - 1:1 (10.). Danach war das Spiel völlig offen, Tobias Karrer sorgte mit einem Fallrückzieher in der 23. Minute für Aufmerksamkeit. Dann war wieder Friedburg am Drücker und verbuchte in der 31. Minuten einen Stangenschuss. Dies war allerdings der Auftakt für eine Drangperiode, welche die Vorentscheidung herbeiführen sollte. Zweimal drangen die Friedburger über unsere linke Abwehrseite beinahe widerstandslos in unseren Strafraum und erhöhten in der 35. und 37. Minute auf 1:3. Das war auch der Pausenstand.

Tag der offenen Tür

Sofort nach Wiederanpfiff ging  es leider in ähnlicher Manier wie vor dem Seitenwechsel weiter: Wie bei einem Trainingsspiel konterten uns die Innviertler aus, jetzt patzte auch noch Tormann Mitterhauser und es stand 1:4 (47.).  Leider nahmen die Gäste unsere Einladung zum "Tag der offenen Askö-Tür" ohne Zögern an und machten uns zwischen der 55. und 84. Minute weitere 5 Treffer. So kam es zu einem fußballerischen Offenbarungseid, dem man nur die alte chinesische Weisheit "Jede Krise ist auch ein Chance" entgegen halten kann. Jetzt heißt es Nerven bewahren, weiterhin sportlich alles zu geben und die Saison ordentlich zu Ende zu spielen. Auch das Nationalteam hat schon einmal "Alle Neune" bekommen....und das Leben wie der Fußball sind weitergegangen. 

Das Leben geht weiter - lassen wir uns nicht hängen....

... das muss jetzt unser Motto sein und alle Verantwortlichen sind aufgerufen, ihren Beitrag zu leisten, damit unsere treuen Askö-Fans bald wieder besseren Fußball, spannende Spiele und vor allem Erfolge in der Schachner-Arena erleben können!

HAUPTSPONSOR

April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
Sylvia's Hoarstubn