Askö Schachner Vorchdorf

Herbstmeisterschaft 2018 LL West Rd. 10

Logo Askö Schachner Vorchdorf

Logo Pettenbach

Schachner Vorchdorf : Sparkasse Pettenbach 1:2  (1:2)

Freitag, 19.10.2018 um 19:30 Uhr

Favorit gewinnt!


Matchsponsor Etzi Haus Matchballsponsor Seidner "Der Heurige" Matchballsponsor Wiedl's Taxi

Matchballsponsor TVC Matchballsponsor Steindl 

In der mit ca. 800 Zuschauern sehr gut besuchten Schachner Arena setzte sich der Favorit aus Pettenbach, trotz einer kämpferisch guten Leistung der Vorchdorfer Mannschaft, klar durch. Neo Trainer David Tuschek, erstmals als Coach an der Linie, konnte wieder auf Kevin Wallmen, der im letzten Spiel noch verletzungsbedingt gefehlt hatte, zurückgreifen. Davon und durch die beiden Siege gegen Pettenbach in der letzten Meisterschaft motiviert, erhoffte man sich einen Sieg oder zumindest ein Unentschieden zu schaffen. >>Fotos>>

Prielinger Kopfball bringt Vorchdorf in Führung

Diese Hoffnungen durchkreuzten die Gäste jedoch von Beginn weg und setzten die Hausherren gehörig unter Druck. Torchancen für Pettenbach in der 2., 5. und 7. Minute wurden von Vorchdorfs Verteidigung abgewehrt bzw. gingen die Bälle knapp am Tor vorbei. Die Schachner Elf versuchte, mit Konterangriffen dagegen zu halten, diese wurden aber nicht wirklich gefährlich. Pettenbach wirkte physisch stärker und gewann die meisten Zweikämpfe. Dann keimte Hoffnung auf. Okan Elgit zirkelte einen Freistoß, nach Foul an ihm, in den Strafraum der Gäste und Kevin Prielinger vewandelte per Kopf zur 1:0 Führung. Die Freude währte aber nicht lange, denn praktisch im Gegenzug erzielte Fabian Riegler den Ausgleich. Bis zur 43. Minute blieb das Spiel gleich wie zu Beginn, Pettenbach war spielbestimmend, Vorchdorf kämpfte und versuchte dagegen zu halten. In der 30. Minute strich dann ein Schuss von Okan Elgit knapp über die Torlatte der Pettenbacher. Die Entlastungsangriffe wurden aber zu unpräzise vorgetragen. Dann der Schock vor der Pause. Vorchdorfs Torhüter Michael Mitterhauser konnte einen an sich harmlosen Schuss von Benedikt Brandstötter (P) nicht festhalten und Denis Talic erzielte die 1:2 Führung.

Keine weiteren Tore in Halbzeit zwei

Nach der Pause ging es unverändert weiter. Pettenbach hatte das Spiel fest im Griff und blieb offensiv gefährlich. Gute Möglichkeiten, ein Freistoß von der rechten Strafraumgrenze in Minute 52. und ein Solo von Vinicius Galvao Leal brachten aber nichts ein. Auf Vorchdorfer Seite kam Kristian Karabet in der 50. und 71. Minute zu zwei Weitschüssen, die aber das Tor verfehlten. In der der 74. Minute versuchte es auch Kevin Wallmen mit einem Weitschuss,  auch er traf nicht. Dann gab es in Minute 75 wieder eine brenzlige Situation für die Hausherren. Fabian Riegler brachte mit einem Fallrückzieher von der linken Strafraumlinie den Ball zu Vinicius Galvao Leal, der schoss aber daneben. Der in Minute 85 für Tobias Karrer eingewechselte Robin Frühwirth hatte dann noch die letzte Chance auf den Ausgleich für seine Mannschaft, sein Schuss ging ebenfalls, wenn auch sehr knapp, am Tor vorbei. Damit war die neuerliche Niederlage besiegelt. Jetzt gilt die ganze Konzentration dem nächsten Derby, am Nationalfeiertag, Freitag, 26.10. um 16:30 Uhr, gegen Bad Wimsbach.

HAUPTSPONSOR

Juni 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Sylvia's Hoarstubn