Askö Schachner Vorchdorf

Herbstmeisterschaft 2018 LL West Rd. 5

SV Schalchen

Askö Vorchdorf

SV HAI Schalchen : Askö Schachner Vorchdorf 2:1 (0:1)

Samstag, 15.09.2018, 16:00 Uhr

Nach erneuter Niederlage Tabellenletzter!


 

Vorchdorfs Mannschaft rutschte durch die erneute Niederlage an das Tabellenende, da Esternberg gegen Schwanenstadt08 einen Sieg einfahren konnte. Dabei gab diesmal die gute Leistung in der ersten Hälfte durchaus Anlass zu Optimismus. Die Abwehr schien durch die Rückkehr von Stammtorhüter Michael Mitterhauser gefestigt und im Mittelfeld regierte Vorchdorf - leider nur bis zur Pause. >>Fotos>>

Viele Chancen, wenig Tore 

Bereits in der 7. Minute nahm Kristian Karabet Maß, seinen Weitschuss konnte aber der Schalchener Schlussmann Nicola Vukic halten. Die Hausherren mussten sich auf gelegentliche Konter beschränken, die aber nur zu Halbchancen führten (19. und 20. Minute). Einen gefährlichen Stanglpass in der 26. Minute, nach einem energischen Vorstoß von Kevin Prielinger bis zur gegnerischen Torautlinie, verfehlte Agron Daka knapp. Eine weitere Möglichkeit (33. Minute) hatte Tobias Karrer, der nach Maßflanke von Niki Kronberger alleine vor dem Tor den Ball per Kopf nur neben das Gehäuse setzte. Agron Daka köpft zwei Minuten später einen Eckball knapp über die Latte. Nach weiteren zwei Minuten wurde Agron Daka im Strafraum der Schalchner gehalten und niedergerissen. Den durch Schiedsrichter Schlesinger verhängten Strafstoß verwandelte Kristian Karabet sicher zur Führung für die Aitzetmüller Elf. 

Hausherren dominieren in der zweiten Hälfte

Nach dem Wiederanpfiff zeigte sich ein völlig anderes Bild. Schalchen agierte aggressiv und mit deutlichem Willen, das Match zu drehen. Jetzt bekam Michael Mitterhauser im Vorchdorfer Tor jede Menge zu tun. In der 51. Minute konnte er einen Kopfball gerade noch über die Latte drehen und den Ausgleich verhindern. Dann große Aufregung auf Vorchdorfer Seite als Agron Daka wegen vermeintlicher Abseitsstellung alleine vor dem Tor vom Schiedsrichter zurückgepfiffen wurde (56.). Zwei weitere Gelegenheiten für die Heimischen in der 59. Minute, einen gefährlichen Eckball und einen Weitschuss, machte Mitterhauser zunichte. Der Ausgleich fiel dann in der 65. Minute, Vorchdorfs Abwehr brachte den Ball nicht weg und Maximilian Allstorfer erzielte das 1:1. Vorchdorf, jetzt total verunsichert und ohne Selbstvertrauen, versuchte sich gegen die sich abzeichnende Niederlage zu stemmen. Es lief aber einfach nichts mehr zusammen und so kam es wie es kommen musste, ein eher harmloser Schubser im Vorchdorfer Strafraum wurde vom Schiri mit Elfmeter bedacht, den Alin Dragalina verwandelte. In der Schlussphase vergaben die Innviertlier sogar noch einige weitere Tormöglichkeiten. Es blieb aber beim 2:1 Sieg für die Innviertler und Vorchdorfs Mannschaft musste ohne Punkt nach Hause fahren.

HAUPTSPONSOR

Juni 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Sylvia's Hoarstubn