Frühjahrsmeisterschaft BL Süd Rd. 23

Verfasst am . Veröffentlicht in Spielberichte KM 2015/16

Logo Schachner Vorchdorf

Logo Zipf

Schachner Vorchdorf : Zipf 0:0

Samstag, 21.05.2016, 17:00 Uhr

Drei  Alu-Treffer  - aber kein Tor!


 Matchsponsor Salon KohlerMatchballsponsor Firma Bruderhofer

"Ich argumentiere selten mit Glück und fehlendem Glück, aber diesmal war es schon massives Pech, dass wir gegen den ATSV Zipf zu keinem Torerfolg kamen", hadert Askö-Funktionär Hans Kronberger mit dem Spielverlauf und den nicht genützten Chancen seiner Burschen, die gegen die Bier-Kicker aus dem Hausruckviertel leider nur zu einem torlosen Unentschieden kamen. >>Video-Szenen auf ligaportal.at>>

Sechs 100%ige Chance in der ersten Halbzeit!

Vorchdorf startete mit einem Angriffsfurioso und drängte Zipf die gesamte erste Spielzeit in ihre Hälfte. Die Gäste fanden nur in der 14. Minute den Weg vor das Tor unseres Goalies Mitterhauser, der Zipfer Stürmer verschoss aber knapp. Schon in der 2. Minute wäre für Vorchdorf ein Elfer zu gegeben gewesen, da Luki Kamesberger lupenrein im Strafraum gelegt wurde. Doch Schiedsrichter Paschinger ließ völlig unverständlich weiterlaufen. Die Sirocic-Elf stürmte weiter - nach Lahninger-Flanke stand Geri Rumpl allein am Fünfer und jagte die Kugel über die Latte! 

Querlatte verhindert zwei Tore!

Dann eine super Kombination über Lahninger und Tayfur, der Luki Kamesberger ideal bedient, doch der trifft das Tor um Zentimeter nicht. Galic bringt in der 27. Minute Todor in Position, der trifft aus kürzester Distanz nur die Querlatte. Nur drei Minuten später schießt Tayfur einen Freistoß extrem plaziert - aber Zipfs Tormann kann ihn gerade noch an die Querlatte lenken, von wo der Ball ins Torout geht! Den Schlusspunkt setzt Mittelfeldmotor Niki Kronberger, als er in der 38.Minute den Ball  in bester Position über das Tor der Gäste nagelt. 

Körperbetonte Zipfer bringen Vorchdorf aus dem Konzept!

Die zweite Hälfte beginnt zäh, Fehler im Spielaufbau häufen sich, die Zipfer kaufen mit ihrem robusten Körpereinsatz den Vorchdorfern die Schneid und Spiellust ab. Erst als in der 70. Minute ein Lahninger-Freistoß gefährlich vor das gegnerische Tor kommt, hatte Kronberger die erste echte Chance in Hälfte zwei - die aber der Gästetormann wieder zu Nichte machen kann. 

Cosic-Lattenpendler und  lange Überspielzeit bringen nichts mehr ein! 

Dann raffen sich aber die Heimischen nochmals auf und drängen auf den Führungstreffer. Ein Konter in der 80.Minute hätte aber beinahe das Spiel auf den Kopf gestellt, als Schiedsrichter Paschinger ein Handspiel eines Askö-Verteidigers übersieht und keinen Penalty gibt - damit hat er die Fehlentscheidung aus Minute zwei scheinbar kompensiert. Höhepunkt des pechtgetränkten Spieles war in der 87. Minuten ein Bombenfreistoß von Bozi Cosic, der als Lattenpendler endet und damit auch enttäuschte Gastgeber samt ihren zahlreichen Fans zurücklässt.

Reserve muss nach 2:0 Führung noch Ausgleich hinnehmen!

Eine Top-Leistung lieferte unsere zweite Mannschaft im Vorspiel der Reserveteams ab. Wieder einmal bewies Miso Jacimovic seine Goalgetter-Qualitäten und brachte Vorchdorf schon früh mit 2:0 in Führung. Leider mussten die Huemer-Schützlinge in der Schlussphase nach massivem Druck der Gästemannschaft noch den Ausgleich zum 2:2 hinnehmen. Damit bleibt Vorchdorf mit 34 Punkten am fünften Tabellenplatz!

Drucken