Askö Schachner Vorchdorf

Frühjahrsmeisterschaft 2018 LL West Rd. 22

Logo Pettenbach

Logo Askö Schachner Vorchdorf

Schachner Vorchdorf : Sparkasse Pettenbach 0:1 (0:0)

Mittwoch, 09.05.2018 um 19:30 Uhr

Vorchdorf siegt im Almtalderby


Vorchdorf spielbestimmend aber nicht gefährlich

Die erste Viertelstunde dieses Spiels ist geprägt von gegenseitigem Abtasten. Die erste Chance hat Vorchdorf, da in der 15. Minute der Schlussmann der Heimischen, Tobias Zeitlinger, eine Kopfballrückgabe nicht festhält, Tayfur Sabur jedoch nicht an den Ball herankommt. In der Folge bestimmen immer mehr die Gäste das Spielgeschehen und sind im Mittelfeld überlegen. Vor allem Okan Elgit und Manuel Gudeljevic liefern eine starke Leistung ab, es fehlt aber die Präzision beim letzten, entscheidenden Pass. >>Fotos>> >>BTV Salzkammergut>>banner btv 2

So bleibt es für Vorchdorf bis zum Pausenpfiff bei drei Freistößen und einigen Halbchancen, die alle nichts einbringen. Am Ende der ersten Halbzeit kommt dann auch noch Pettenbach zu einer guten Chance, der Schuss von Benedikt Brandstötter geht aber an der linken Stange vorbei ins Toraus.

Pettenbach startet Offensive

Pettenbach beginnt die zweite Spielhälfte nun wesentlich aggressiver und drängt Vorchdorf in die Defensive. Ein Freistoß, den Toni Mandir am Gästetor vorbei schießt, ist die einzige Ausbeute für die Hausherren. Es eröffnen sich jetzt für Vorchdorfs Stürmer gute Kontermöglichkeiten und in der 56. Minute wirbelt es ordentlich im Pettenbacher Strafraum. Nach einem Vorstoß von Adem Acuma bringen nacheinander Karabet, Sabur und Kronberger den Ball nicht im gegenerischen Gehäuse unter. In der 59. Minute hat dann Niki Kronberger die Chance auf die Führung, scheitert aber am Tormann. In der 61. Minute wechselt Trainer Aitzetmüller Peter Orozs und in der 81. Minute Robin Frühwirth ein. Diese beiden sorgen dann in der 82. Minute für den Siegtreffer, Frühwirth hebt den Ball in den Strafraum und Orosz vollendet zum 1:0. Es folgen im Minutentakt hochkarätige Tormöglichkeiten für Vorchdorf, da Pettenbach verzweifelt alles nach vorne wirft. Leider blieben diese Chancen alle ungenützt, verhindert teils durch den sehr guten Torhüter, Tobias Zeitlinger, teils durch eigenes Scheitern oder Unkonzentration. Das hätte sich fast gerächt, denn in der 93. Minute vergibt Toni Mandir alleine vor Tormann Michael Mitterhauser die Riesenausgleichschance für Pettenbach. Insgesamt fährt Vorchdorf einen verdienten Sieg ein, schade jedoch um die vergebenen Chancen in der Schlussphase, um das Torverhältnis zu verbessern! 

HAUPTSPONSOR

Juni 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Sylvia's Hoarstubn